TG Oberjosbach, Abteilung Tischtennis

Elena Weiß, Besnik Tahiri und Florian Benke holen Vereinsmeistertitel

Zur Rückrundenvorbereitung begrüßte Sportwart Andreas Hansetz am 11. Januar 2015 knapp 20 Teilnehmer/innen, um die Vereinsmeisterin/den Vereinsmeister auszuspielen, was eine kleine Steigerung der Teilnehmerzahl im Vergleich zu dem letzten Jahr bedeutete. So zeigte sich Organisator Andreas Hansetz zum einen mit der besseren Teilnehmerzahl sowie mit der Tatsache, dass insbesondere die Herrenmannschaften das Angebot zur Vorbereitung für die Rückrunde sehr gut annahmen, sehr zufrieden. Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften wurden erstmals als "Vorgabeturnier" aufgrund der TTR Punkte gespielt, so dass auch schwächer eingestufte Spieler durchaus Siegchancen gegen höher eingestufte Spieler hatten.
Zugelassen für die Teilnahme bei den Vereinsmeisterschaften der Aktiven sind nur Spieler/innen, die auch auf dem Meldebogen für die Rückrunde stehen sowie die Jugendersatzspieler, um auch ein entsprechendes höheres Trainingsniveau zu haben. Umso bedauerlicher war die Tatsache, dass sich bei den Damen lediglich die beiden Jugendersatzspielerinnen Elena Weiß und Lena Fuhrmann angemeldet hatten. In diesem "kleinen" Finale setzte sich Elena Weiß mit 3:0 durch und trat somit die Nachfolge von Mareike Strub an. Beide Jugendspielerinnen wurden anschließend in den Herrenwettbewerb integriert.
Bei den Herren wurde in vier Gruppen gespielt (Zwei 5er und zwei 4er Gruppen), wo sich dann die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale qualifizierten. Da insbesondere die ersten beiden Herrenmannschaften sehr stark vertreten waren, war das spielerische Niveau in der K.O. Phase sehr schön anzusehen. Bei den Herren behielt Favorit Besnik Tahiri, der im Halbfinale Titelverteidiger Christian Eberhard in einem spannenden Spiel mit 3:2 ausgeschaltet hatte, im Finale gegen seinen Mannschaftskollegen Tobias Pietsch mit 3:0 die Oberhand. Christian Eberhard und Stefan Hauf erkämpften sich jeweils den dritten Platz.
Erstmals wurden auch wieder die Vereinsmeister im Doppel ausgespielt. Die Paarungen wurden per Losverfahren gebildet, so dass im Finale Jugendwart Daniel Schlögl mit Jugendersatzspieler Niklas Fischer auf Besnik Tahiri und Armin Ranft (Kreisligamannschaft) aufeinandertrafen. Am Ende setzte sich noch einmal die Erfahrung in drei knappen Sätzen durch, so dass Besnik Tahiri seinen zweiten Titel errang. Den dritten Platz sicherten sich die Kombinationen Hubert Fay/Lena Fuhrmann und Stefan Hauf/Elena Weiß. Bei der Jugendkonkurrenz spielten die Nachwuchsspieler/innen gemeinsam den Titel aus und durch entsprechende Vorgaben hatten auch die jüngeren Teilnehmenden durchaus eine kleine Chance, vorne dabei zu sein. Am Ende schafften es folgende Spieler auf das Treppchen: 1. Florian Benke, 2. Niklas Fischer, 3. Christian Ranft und Erik Oestreich.
Ein besonderer Dank des Vereins geht an den sportlichen Leiter sowie den Jugendleiter für die gute Organisation und Durchführung sowie an den Kreisausschuss des Rheingau-Taunus-Kreises für die Hallenverfügbarkeit trotz der Schulferien.